Bild4 kleiner Netzwerktreffen 2017 der seniorTrainerinnen

Am 13. März fand das diejährige Netzwerktreffen in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich statt.
Refentin Elisabeth Porz-Schmitt berichtetevom Stand der Vorbereitungen für neuen Ausbildungsgang 2017. Die Ausbildung der "neuen" Seniortrainer geschieht in Zusammenarbeit mit Ingelheim und Heidenheim. 5 Frauen und Männer können daran teilnehmen.
Im anschließenden Workshop bot  Winfiried Frank, Mitarbeiter beim Bildungsträger, der evangelischen Kirche der Pfalz, in seinem Workshop den Teilnehmern praktische Hilfen zur "Öffentlichkeitsarbeit".
Die seniorTrainerinnen hatten auch Gelegehnheit über ihre eigenen Projekte zu berichten. Hautnah erzählte Rafael Koch über seinen Einsatz in Ruanda. Die mitgebrachten Hüte bot er zum Kauf an. Mit dem Erlös unterstützt er beim nächsten Besuch die Ärmsten der Armen im Partnerland von Rheinland-Pfalz.

  Wettbewerb "Zu Hause alt werden"

Nach dem wir 2013/2014 einen Seniorenwegweiser für die Stadt Wittlich, erarbeitet haben, ist jetzt der Inhalt für den neuen Seniorenwegweiser für die Verbandsgemeinde Wittlich-Land zusammen gestellt. Wittlich-Land hat nach der erfolgten Fusion im letzten Jahr mit der ehemaligen Verbandsgemeinde Manderscheid 29171 Einwohner in 45 Gemeinden und der Stadt Manderscheid. Der neue Seniorenwegweiser soll mehr bewirken, also „nur“ eine Auflistung der unterschiedlichsten Hilfestellungen. Wir wollen mit dem Seniorenwegweiser in der VG auch einen Prozess einer Vernetzung bei Fragen um das Alt werden über Dorfgrenzen hinaus unterstützen.

Angehende seniorTrainerinnen im JVA-Museum

Im Rahmen ihrer Praxisphase besuchten die "Neuen" gemeinsam mit Vetretern der Anlaufstellen und einigen Gäste das Justizvollzugsmuseum in Wittlich im Haus Wendelinus. Informationen aus erster Hand über  den Strafvollzug kombiniert mit Vorstellung des Projektes Rückenwind - Hilfen für Angehörige Inhaftierter standen auf dem Programm. Der Strafvollzug soll transparent werden, so der Wunsch des ehemaligen Justizministers Peter Caesar, der das Museum  auf dem Weg brachte. Neben der Historie des Strafvollzuges gab es viel zu sehen. Z. B. Gegenstände, die Gefangene verschluckt hatten und aus Magen und Darm entfernt wurden  sowie Gefängniszellen aus verschiedenen Epochen des Strofvollzugs.


 

 

REFUGEES WELCOME
im Landkreis Bernkastel Wittlich

In der Stadt Wittlich sowie in vielen weiteren Gemeinden des Lankreises werden Flüchtlinge von ehrenamtlichen Helfern betreut. Berichte und weitere Informationen zu Betreuungsangeboten finden sie auf unserer Seite "Flüchtlinge".

Weiter Zur Seite "Flüchtlinge"

 

Neuer Flyer der EAA erschienen

Pünktlich zur Wittlicher-Wirtschafts-Woche steht der neue Flyer der EAA zur Verfügung. Hat man ein entsprechendes Tablet oder Smartphone mit Kamerafunktion zur Verfügung, kommt man jetzt über den QR-Code Button auf der Titelseite direkt zur Webseite der EAA. Die ist übrigens responsive, d.h. für Tablets und Smartphones geeignet.
Der Flyer der Nachbarschaftshilfe Wittlicher Brücke, ist ebenfalls im Downloadbereich zu finden.

 

 

Nachrichten

Demografiewoche 2015

7. Seniorenkongress Rheinland-Pfalz Rheingoldhalle Mainz

Film zum Tag


Demografiewoche 2015

7. Seniorenkongress Rheinland-Pfalz Rheingoldhalle Mainz

Film zum Tag


Demografiewoche 2015

7. Seniorenkongress Rheinland-Pfalz Rheingoldhalle Mainz

Film zum Tag


Demografiewoche 2015

7. Seniorenkongress Rheinland-Pfalz Rheingoldhalle Mainz

Film zum Tag


Demografiewoche 2015

7. Seniorenkongress Rheinland-Pfalz Rheingoldhalle Mainz

Film zum Tag


Demografiewoche 2015

7. Seniorenkongress Rheinland-Pfalz Rheingoldhalle Mainz

Film zum Tag


Demografiewoche 2015

7. Seniorenkongress Rheinland-Pfalz Rheingoldhalle Mainz

Film zum Tag


Demografiewoche 2015

7. Seniorenkongress Rheinland-Pfalz Rheingoldhalle Mainz

Film zum Tag



Silver Surfer RLP

Netzwerktrefffen seniorTrainer 2017

Workshop zum Thema "Öffentlichkeitsarbeit"

Bild1 kleiner
Bild2 kleiner
Bild3 kleiner
Bild4 kleiner
Bild5 kleiner
Bild6 kleiner

 

Zum Seitenanfang