Aktiv mit dabei sind die beiden Seniortrainer Hans-Peter Pesch, Sprecher der Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich (EAA) und Theo Lamberts. Der Kongress gibt Anregungen und Beispiele für eine zukunftsweisende Seniorenarbeit. Gut zu Hause leben bis zuletzt - in Städten wie auch in kleinen Gemeinden in ländlichen Regionen von Rheinland-Pfalz - ist die Zielsetzung.
Hans-Peter Pesch, stellt im Workshop "Lokale Unterstützungsstrukturen für Gemeinschaft und Engagement" die zahlreichen Aktivitäten der EAA vor. Anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis werden Wege zur erfolgreichen Gestaltung von Projekten aufgezeigt, die insbesondere die Handschrift von Älteren tragen. Bestehende Initiativen unterstützen, begleiten, vernetzen und koordinieren, sowie neue Projekte initiieren hat sich die EAA auf die Fahne geschrieben. Neue Ideen für die Seniorenarbeit zu entwickeln, entspricht den Wunsch der Politik an die Älteren. Erfahrungen und Kompetenzen aus dem Berufsleben ehrenamtlich und unentgeltlich in die Gesellschaft einbringen sind Ziele der Aktivitäten von SeniorTrainern

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang